Copyright 2007-2016
Built with Indexhibit

Räuber & Gendarm

„Playing Cops and Robbers on the old playground. Why am I still doing this?

While they play Cops and Robbers, Daniel begins to realize that there is something else between catching and being caught.
He sees himself confronted with situations with which he does not really know how to deal with.

Räuber & Gendarm Website

Regie, Animation: Florian Maubach
Sounddesign: Jonatan Schwenk
Animationassistence: Alma Weber
Coloration: Fiona Dietz, Helena Hegele,Áron Farkas, Juan Yang
Voiceactor: Alexander Czerner, Luka Schlage, Yamon Pannenborg, Ioannis Madaus, Daniel Maaß

funded by Hessenfilm

alternativer_text

"Der subjektiv gefilmte Animationsfilm RÄUBER UND GENDARM pflegt einen rudimentären Zeichenstil, der bewusst als minimalistische Etüde gestaltet ist.
Die Jugendlichen spielen hier das im iPhone-Zeitalter merkwürdig unzeitgemäß anmutende Spiel „Räuber und Gendarm“. Dazwischen entfaltet sich subtil
eine zarte Annäherung des erzählenden Jungen an das Mädchen Carla, die in der subjektiven Blickführung direkt auf den Zuschauer übertragen wird.
Auf der Tonebene wird mit Herzschlagtönen, auf der Bildebene mit einer Veränderung des Farbschemas gearbeitet. Der Film endet schließlich offen.
Auf originelle Weise vermittelt RÄUBER UND GENDARM einen Einblick in die alltägliche Erfahrung von Jugendlichen. Er verzichtet dabei auf gekünstelte Sprache.
Genaue Beobachtung von Gesten und Bewegungen bilden sein Herz, die Jugendlichen bekommen in kürzester Zeit charakterliche Eigenschaften.
Ihre Handlungsweisen stehen im Zentrum, Stilisierungen ordnen sich dem unter, bleiben aber konsequent. So lässt der Film subtil eigene Erinnerungen aufleben.
Aufgrund seiner originellen Machart und seiner alltäglichen und doch anregenden Thematik verleiht die Jury dem Film das Prädikat wertvoll."

- Jurybegründung FBW Wiesbaden

/vlc00004.png
/vlc00003.png
/vlc00005.png
/vlc00006.png